Der SEOdiotische Sumpf

Viel zu lange Zeit lag dieser Blog brach.
Aber er wird zu neuem Leben erwachen.
Warum?
Ein paar wissen es schon.
Und der Rest erfährt es am Freitag.

Eine neue Herausforderung…

Es ist so weit. Der SEOdiot treibt wieder im Agentur-Umfeld sein Unwesen. Am Montag trat ich die Mission als Head of SEO der Online Solutions Group in München an – und nach drei Tagen muss ich sagen, dass diese Entscheidung wohl mehr als richtig war. Das Team ist sehr stark, die Kundenprojekte sehr anspruchsvoll – und wir haben viel vor! Ich bin begeistert!

Inwieweit sich das auf diesen Blog auswirkt, kann ich noch nicht wirklich abschätzen. Obwohl – besonders aktiv war ich hier ja schon seit über einem halben Jahr nicht mehr. Ich denke aber, dass ich in Zukunft in unserem gemeinschaftlichen SEO-Blog aktiv werde.

Ich würde mich daher freuen, den einen oder anderen Leser auch dort begrüßen zu dürfen!

The SEOdiot is back!

Möglicherweise ist dem Einen oder Anderen aufgefallen, dass ich seit etwa Oktober keinen einzigen Beitrag mehr verfasst habe. Der Grund hierfür ist ganz einfach: ich wollte mich voll und ganz meiner neuen Anstellung widmen und mich nicht durchs bloggen ablenken.

Doch die Zeit des Schweigens ist nun vorbei – in Zukunft könnt Ihr wieder regelmäßig mit Wochenrückblicken, eigenen Gedanken oder auch nur seodiotischem Blödsinn rechnen.

Der SEOdiot – jetzt mit MEHR POWER!

Das würde zumindest Tim Taylor sagen. Diese Website wird jetzt nämlich von einem satten QuadCore-Prozessor angetrieben. Dieser werkelt in einem V-Power Server XL von Strato. Am Samstag bestellt, gestern den Bescheid bekommen, dass das System bereitsteht – und jetzt läuft schon der SEOdiot drauf. Allerdings habe ich wieder mal den üblichen Konfigurations-Marathon hinter mir sowie ein paar neue graue Haare im Spiegel vor mir… Weiterlesen…

Auszeit – Reset-Knopf

Vielen wird es wohl gar nicht aufgefallen sein, dass es in letzter Zeit sehr still um den SEOdioten wurde. Auch ich habe erst am Wochenende erschreckt festgestellt, wie lange eigentlich der letzte Wochenrückblick schon her ist. Und noch viel erschreckter war ich über die Tatsache, dass mein Feedreader aus allen Nähten platzt. Aber es hatte einfach nicht sollen sein. In den letzten Wochen gab es enorm viel zu tun und viele Termine standen an – sowohl beruflich als auch privat, so dass die Zeit verflog und ich mich zwangsweise etwas aus der Nachrichtenwelt zurückziehen musste. Und bevor ich jetzt Stunden um Stunden darauf verschwende, teilweise wochenalte News zu lesen – ich drück einfach den Reset-Knopf. Was wirklich wichtig war, habt Ihr ja sicher auch woanders schon gelesen. Und was noch wichtiges kommen wird? Man weiß es nicht. Aber ich denke, ich werde jetzt wieder regelmässig den Wochenrückblick bringen.

Lukuhlus – der neue LOHAS-Blog

Achtung, Eigenwerbung!

Nach einer wegen fehlender Müdigkeit fast komplett schlaflos verbrachten Nacht ist nun mein neues Steckenpferd endlich online: Lukuhlus – der bloggende LOHAS.

Wem der Begriff LOHAS nichts sagt: sapperlott, dann wirds aber echt höchste Zeit, auf den Link zu klicken!

Aber auch alle anderen sind natürlich mehr als herzlich eingeladen, den Wirrungen meines verdrehten Geistes jenseits von SEO zu folgen.

Des Kaisers neue Kleider – oder auch nicht…

Nachdem ich mir jetzt gefühlte 3 Millionen Templates angesehen habe und mir irgendwie alle nicht so recht gefallen wollen, bleibe ich beim aktuellen Template. Allerdings hab ich jetzt mal etwas Zeit investiert, um die ganze Sache etwas breiter zu machen, damit die Postings nicht mehr so lang werden, ich hab an der Typographie etwas gearbeitet und vor allem hab ich endlich die zweispaltigen Listen in der rechten Spalte gekickt und generell eine einheitliche Farbe für alle Links eingeführt.

Ich sehe zwar immer noch ein paar Kleinigkeiten, aber die werd ich später noch beheben, da mir auch die Reihenfolge hier im Posting-Bereich nicht gefällt, aber dazu muss ich wohl wieder mal tiefer rein als mir jetzt im Moment lieb ist. Ach ja, und ein Bild von mir hab ich jetzt auch endlich mal drin…

Des Esels neue Kleider

Mir gefällt mein Blog-Theme nicht mehr. Anfangs war ich begeistert, einfach weil es so gänzlich anders aussieht. Und der SEOdiot ist ja auch irgendwie anders. Vor allem die Bretter als Hintergrund – eine schöne Anspielung auf die Bretter, die manche Zeitgenossen um ihre Köpfe haben. Aber mit der Zeit? Nein, das ist kein wirklich schönes Design. Zumindest nicht für meine Zwecke. Widgets fügen sich nicht schön ein, das mit den zweizeiligen Listen in der rechten Spalte sieht doof aus und der Kontrast mit der hellen Schrift auf dunklem Hintergrund ist irgendwie nicht so gut zu lesen. Ich glaub, ich mach mich in den nächsten Tagen mal auf die inspirative Suche…

Hat wer Tipps, wo man wirklich schöne und dennoch außergewöhnliche Themes findet? Habe nicht gerade Lust, alle 200 Themes in jeder der 500 Plattformen zu durchsuchen…

Das neue SEOdiotische Notebook – Asus Pro55S

Gestern kam zum x-ten Mal eine Nachricht meiner kleinen Göttin: „du, der Laptop ist abgestürzt und zeigt jetzt beim Hochfahren ‚No OS found‘ oder so an, was soll ich jetzt machen?“. Doch dieses mal ist mir der Geduldsfaden gerissen…

Weiterlesen…

SEOdiot – nicht SEOIdiot oder SEO-Idiot!

Da ich gerade mal wieder die Wege betrachtet habe, wie die Leute auf meinen Blog kommen, hier eine kleine Richtigstellung: ich bin der SEOdiot – und nicht der SEOIdiot oder sogar SEO-Idiot. Das Wortspiel hat zwar mit dem Idioten wegen der nötigen Portion Selbstironie zu tun, die man in diesem Business braucht und manche Zeitgenossen werden mich auch als durchaus ziemlich verrückt bezeichnen, aber eben nicht als dumm. Deswegen kommt auch kein Idiot in meinem Pseudonym vor.

So. Das musste jetzt mal gesagt werden, bevor sich hier was einbürgert… 😉